Am 02.06.2018 fand in Reesdorf der diesjährige Amtsfeuerwehrtag statt. Bei bestem Wetter trat auch die Freiwillige Feuerwehr Bordesholm zu den Wettkämpfen in drei Disziplinen an.

Die Einsatzübung:
Es galt, Wasser per Saugleitung aus den vorbereiteten Wasserentnahmestellen zu fördern und in möglichst kurzer Zeit einen Löschangriff mit drei Strahlrohren bereitzustellen. Damit das nicht zu einfach wurde, musste der Angriffstrupp auf dem Weg zum „Ersten Rohr: Wasser Marsch!“ auch noch die Fähigkeiten in der Knotenkunde unter Beweis stellen.

Die 105 Meter Schlauchleitung legen:
Hier mussten drei Kameraden in möglichst kurzer Zeit 105m Schlauch vom Verteiler bis zur markierten Fläche für das Strahlrohr legen.

Die Sonderübung:
Diese Übung stellte eine Überraschung für die teilnehmenden Wehren dar, ihr Inhalt war vorher nicht bekannt. Dabei war er nahezu aus dem Alltag der Feuerwehr gegriffen. Ein Kamerad musste sich ins bereitgestellte Bett legen und auf einen simulierten Alarm hin in die Einsatzkleidung schlüpfen und mit einem Nachttopf voller Wasser einen Hindernisparcour überwinden. Neben dem Zeitfaktor spielte hier auch der möglichst geringe Wasserverlust eine Rolle.

Insgesamt hatten wir einen tollen Tag, an dem nicht nur die Jugendfeuerwehr und die aktiven Mitglieder teilgenommen haben, sondern auch zahlreicht Familienangehörige und Besucher.

Abgerundet wurde das Programm durch den Feuerwehrball am Abend, an dem lange bis in die Nacht gefeiert wurde.