Einsatzort: Grevenkrug, Schmalsteder Weg
Lage: brennt Müllhalde in voller Ausdehnung
Einsatzkräfte: 27
Fahrzeuge: DLK 23/12, MTW (MTF), TLF 16/25, GW-N, HLF 20/16, ELW 1, GW-AS
Miteingesetzt: Polizei,Rettungsdienst, Feuerwehr Technische Zentrale, Umweltamt, Kreiswehrführung, Amtswehrführung, FF Schmalstede, FF Brügge, FF Grevenkrug, FF Wattenbek, FF Hoffeld

Bereits auf der Anfahrt war eine erhebliche Rauchsäule erkennbar. Es brannte diverser Müll auf einer Fläche von 50m x 38m x 8m. Die Einsatzstelle wurde in 2 Abschnitte unterteilt. Der 1. Abschnitt (Straße) war für den Schutz des gegenüberliegenden Wohnhauses und später für die Brandbekämpfung auf dieser Seite zuständig. Der 2. Abschnitt (Deponie) war direkt für die Brandbekämpfung eingeteilt. Der Müllberg wurde mit Hilfe eines Radladers auseinander gefahren.

Mehrere Atemschutztrupps wurden eingesetzt, zur besseren Koordination wurden die Abschnitte funktechnisch voneinander getrennt. Durch die extrem warme Wetterlage wurde zur Sicherheit der Atemschutzgeräteträger ein zweiter RTW angefordert. Zwischenzeitlich waren in beiden Abschnitten fünf C-Rohre und zwei B-Rohre sowie ein Monitor im Einsatz.

  • Atemschutzgeräteträger rüsten sich am GW-A aus.
  • Blick auf die Rauchsäule.
  • Die starke Rauchentwicklung erforderte den Einsatz unter Atemschutz.
041 2018 – Brand o. Explosion 29.05.2018